Freitag, 31. Januar 2014

Das war der Januar {instagram-Rückblick}

Ui, ging das schnell! Schon ist der erste Monat des Jahres vorbei. Ziemlich grau war der Januar. Aber mit einigen Lichtblicken. 

Wieder möchte ich auf den vergangenen Monat zurückblicken, obwohl ich diesen Monat nicht ganz so viele Bilder auf instagram gepostet habe, seit ich wieder arbeiten musste.

Hello, 2014! Das wird ein gutes Jahr! // Die letzten Weihnachtsplätzchen mussten noch vernichtet werden, bevor ich mich wieder gesund ernährt habe. // Ich wünschte mir ein bisschen Schnee und nicht nur als Papierflocke am Fenster! 

In den Ferien hatten wir Übernachtungsbesuch vom Neffen und besuchten mit ihm den Ulmer Tiergarten. Seine erste Straßenbahnfahrt dorthin fand er allerdings seltsamerweise wesentlich spannender als die Tiere. Mir hat's gefallen, besonders im Aquarium/Terrarium, wo einem so putzige Tierchen wie der Axolotl begegnen.

Der Emu guckt ein bissl finster drein. Dabei war er ein freundlicher Zeitgenosse mit seinem dinosaurierartigem Gegurre. // Baumspiegelungen // Alpaka, Pony und Ziegenbock waren ziemlich gierig.

Eines Morgens war dann plötzlich alles weiß. Es war natürlich nur Raureif, sah aber trotzdem schön aus.

Himmelsansichten dürfen hier natürlich nicht fehlen. Nein, es war nicht nur grau. Am Anfang des Monats gab es einige schöne Tage, die wir zum Spazierengehen nutzen konnten. Und in der Mittagspause konnte ich desöfteren einen Kaffee auf einer Bank in der Sonne genießen.

Yoga am Samstagmorgen vertreibt Kummer und Sorgen! // Zum Samstagskaffee gab's Käsebrot und Guacamole. // Da geht's lang ins Wochenende!

Es bleibt wieder länger hell - das tut so gut! // Ein Geburtstagspäckchen für meine Mama gepackt. Sie hat sich riesig gefreut. // Endlich habe ich mir mal neue winterfeste Stiefel gekauft. Die waren heruntergesetzt, so macht das Spaß. Und dann bin ich damit ins Wochenende gestiefelt...

+ + + + +

Ja, und wie sah es im Januar mit meinen guten Vorsätzen aus? Im Dezember-Rückblick hatte ich mir folgendes vorgenommen:
1. Ein wenig abnehmen und auf gesunde Ernährung achten. 

Yep, das hat schon mal ziemlich gut geklappt, vielleicht auch, weil der Freund mitmacht. Die Weihnachtskilos sind schon wieder runter. Jetzt wird's schwieriger, aber ich mache weiter.

2. Daran arbeiten, zufriedener zu sein. 

Nun ja, das ist ein Dauerthema. Im Vergleich mit vielen anderen Menschen geht es mir sooo gut, das sollte ich mir immer wieder bewusst machen. Und bis auf einen kleinen Aussetzer (wegen Hormonschwankungen? Ich verstehe mich da manchmal selbst nicht) bin ich rückblickend doch sehr zufrieden mit dem Januar und dankbar für viele interessante Begegnungen und Unternehmungen. 
 
3. Mehr Filme im Kino und auf DVD anschauen statt fernsehen.

Auch das klappt gut. Im Kino bzw. auf DVD habe ich gesehen:
  • Inside Llewyn Davis (New York in den 60ern, Folkmusic, ein Protagonist, der von einem Fettnäpfchen ins nächste tappt und eine wunderschöne, rote Katze... ich mochte den neuen Film von den Coen-Brüdern, meine Freundin gar nicht - so unterschiedlich kann man das erleben)
  • 12 Years A Slave (Ziemlich hart, aber gut! Sehr bewegend! Tolle Schauspieler!)
  • The Perks of Being a Wallflower (bittersüße Coming-of-Age-Story mit Emma Watson, nach dem Buch von Stephen Chbosky)
Aber auch im Fernsehen kommen gute Filme, vor allem auf ARTE. Zufällig reingeschaltet und gemocht habe ich:
4. Regelmäßiger bloggen.  

Tja, das gelingt mir nicht wirklich. Zu viele Abendtermine, zu viel Zeit, die ich als Berufspendlerin im Zug verbringe machen es nicht möglich. Außerdem war es sehr grau draußen und meist schon dunkel, wenn ich nach Hause kam, so dass ich kaum gute Fotos machen konnte.
Aber den Monatsrückblick, den habe ich hiermit geschafft. Und das möchte ich gerne beibehalten, obwohl es doch ganz schön viel Arbeit ist.

+ + + + +
Morgen geht's endlich in den Schnee zum Skifahren. Ick freu mir ganz arg! 
Und was macht ihr so am Wochenende?

Alles Liebe
Anne

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke, dass du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar. Sehr sogar!