Montag, 8. Juni 2015

Mein Mai




Im Mai...
  • habe ich mich über das üppige Grün gefreut, die gelben Rapsfelder und die Löwenzahnwiesen
  • habe ich bei einer Wanderung im Wald einen Fuchs gesehen
  • war ich traurig
  • habe ich Wiesenblumen gepflückt
  • waren meine Eltern am Pfingstwochenende zu Besuch
  • waren wir am Blautopf und auf der Schwäbischen Alb
  • haben meine Eltern und die Schwiegermama sich kennengelernt
  • haben wir Spargel gekocht (klassisch mag ich ihn eigentlich am liebsten - mit Kartoffeln und Schinken und etwas gebräunter Butter oder Croutons)
  • waren wir im "Hirschen" in Schlattstall essen
  • ist der VfB nicht abgestiegen und der Freund war am Abend dermaßen gut gelaunt - es war eine Freude!
  • habe ich Erdbeer-Rhabarber-Kompott gekocht (so lecker in Kombination mit Quark, Milchreis, Joghurt oder auch pur)
  • haben meine Backkünste mich im Stich gelassen (die Himbeer-Muffins sind nicht aufgegangen und die Trockenhefe im Pizzateig hat nicht gewirkt, so dass wir improvisierte Pfannenfladen backen mussten - die übrigens auch ganz lecker waren)
  • habe ich mich vom Vogelgezwitscher bezaubern lassen
  • fanden der Freund und ich den Film "Kings of summer" richtig toll
  • haben wir beide "Der Circle" gelesen
  • habe ich mich wieder in die Schicksale von "Call the Midwife" (Staffel 2) vertieft und entsetzt festgestellt, dass Staffel 3 und 4 noch gar nicht in Deutschland erschienen sind

Der Mai war okay, aber es ging mir nicht so gut. Der Juni hat im Vergleich zum Mai schon gewonnen. Kein Wunder nach einer Woche Sommer und Urlaub. Heute hat es zwar den ganzen Tag geregnet, aber das wird schon wieder. Sommer, ich wär dann so weit! Ihr auch?

Anne

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke, dass du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar. Sehr sogar!